Unser „hauseigenes“ Musikprojekt Fake Plastic Heads hat vergangene Woche einen brandneuen Song inkl. Extended Version veröffentlicht. In Kooperation mit T.A. (die in Paris lebende Cousine von Charles Kuzmanovic) haben wir einen Track produziert, der ein wenig mehr in die Richtung AMBIENT-EXPERIMENTAL MUSIC geht. Ein englischer Text wurde ins Französische übersetzt und von T.A. eingesprochen. Diesen haben wir benutzt, um den neuen Song zu produzieren.
Die Lyrics zu dem Track:

J’étais bloquée dans ce rêve
Et les pensées sont passées de gauche à droite
Elles ont doucement trouvé mon centre
La voix devenait de plus en plus forte
Mais je n’ai pas vu tes lèvres bouger
Quand j’ai commencé à chercher de la distance
Rien n’est resté comme avant
Mouvement par mouvement
Blessure après blessure
Quelques bruits et des yeux vides
J’ai escaladé les murs et j’ai commencé à tomber
Dans la mer de vagues incertaines
Je n’ai pas pu me noyer, j’étais sur l’eau- flottant
Silencieusement.
Me disant « Tout va bien, tout va bien »

Die englische Vorlage:
I was stuck inside this dream
and the whispers went from left to right;
they have slowly found my centre.
The voice was getting louder but I did not see your lips moving.
As I began to search the distance, nothing stayed the same:
movement upon movement
sting after sting bits of noise and hollow eyes.
I climbed the walls and started falling,
Into a sea of mighty waves.
I could not drown,
I was up above the water – floating.
Silently.
Telling myself: “It’s all right. It’s all right.”

https://www.facebook.com/FakePlasticHeads/
https://soundcloud.com/fph_official

 

Sie können den Track auf Spotify vollständig hören. Zu dem Original-Track gibt es auch eine EXTENDED Version, die mehr in Richtung IDM und GLITCH geht. Klicken Sie auf das Bild, um die dem Feiyr-Link-Tree zu kommen:

Fake Plastic Heads - Movement Par Movement