Blog


Wir alle kennen und nutzen viele Programme und Apps auf unseren mobilen Geräten, um an Informationen zu gelangen, Einkäufe zu tätigen – oder aber auch, um kreativ und effektiv arbeiten zu können.

Als Design Studio bzw. – Agentur steht man oft vor der Aufgabe, diverse Prozesse während eines Projektes zu optimieren bzw. zu überwachen.

Hier an dieser Stelle möchten wir lediglich drei Tools vorstellen, mit denen wir arbeiten.

Natürlich nutzen wir viele weitere Programme und Apps, dies soll eine Art Mini-Einleitung werden, aus der wir womöglich eine ganze Serie machen werden.

 

Beginnen möchten wir mit der kreativen Vorarbeit, der Konzeption.

Oft möchte man sich im Vorfeld inspirieren lassen. Dazu kann man Suchmaschinen nutzen, in Büchern schmökern oder sich auf diversen „Inspirational Websites“ umschauen.

Eine Seite und ein Dienst, der zumindest zwei der genannten Punkte vereint, heißt: Niice.

Die Website www.niice.co bietet eine tolle Möglichkeit, nach Bildern zu suchen, denn sie filtern von diversen Quellen die Top-Resultate und zeigt diese dem User an.

Wir haben uns vor einiger Zeit als Beta-Tester von niice.co angemeldet und sind nun offiziell seit mehreren Woche in der Lage, einzelne Moodboards anzulegen. Ein klasse Feature ist die Möglichkeit, Leute zu diesen Moodboards einzuladen. Natürlich kann man auch einzelne Boards mit einem Klick teilen.

All das hat uns zu Anhängern dieser „Bildersuchmaschine“ gemacht. Hat man beispielsweise den Pin-It-Button von Pinterest noch im Browser integriert, kann man somit auch gleich einzelne Bilder und Fotos auf Pinterest veröffentlichen.

Unsere erste Empfehlung also:

niice-bildersuchmaschine

 

 

An zweiter Stelle möchten wir das Zeiterfassungs-Tool Toggl vorstellen:

In der kostenlosen Variante des Tools kann man ganz einfach Tasks benennen und die Zeit für die Arbeit an diesen stoppen. Zudem funktioniert die App auch im Browser – dort hat man auch Zugriff auf alle bisherigen „Toogls“.

In der Pro-Version (die App gibt es sowohl im App-Store als auch bei Google Play), kann man noch mehr Details zu den jeweiligen „Toggls“ eingeben.

Unsere zweite Empfehlung:

toggl_zeiterfassung

 

Abschließen möchten wir diese kurze Vorstellungsrunde mit OneNote von Microsoft:

Ein unschlagbares Tool, welches auch im Team benutzt werden kann. Notizen und noch viel mehr lösen das ewige Papierchaos ab.

one_note_notizen

Universell einsetzbar auf allen erdenklichen System ist dieses Tool fast schon ein Muss – selbstverständlich hat jeder so seine Lieblings-Apps und -Programme – darum geht es hier ja nicht.

Es ist vielmehr eine Art Best-Of-Radar Five Media.

Heute waren wir in Dießen am Ammersee. Von der tollen Atmosphäre haben wir mit unserem Equipment ein paar Impressionen eingefagen. Im Vordergrund stand allerdings die Erholung.

Die Schauspielerin und Sängerin Christiane Dollmann hat uns beauftragt, eine neue Website für sie zu erstellen.
(Design und Programmierung)

Da für sie die spätere Pflege der Inhalte sehr wichtig ist, haben wir uns für eine WordPress-Installation entschieden.

Zur Zeit pflegen wir neue Inhalte ein und optimieren die Website seitens der Benutzerfreundlichkeit.

Dabei greifen wir auch in den Quellcode der Seite ein, um individuelle Lösungen anbieten zu können.

Die Website können Sie über folgenden Link aufrufen: www.christianedollmann.de

christiane_dollmann

Wir möchten Ihnen hier eine Live Session präsentieren, die wir vor 2 Wochen eingespielt haben. Unser eigenes Sound/Musik Projekt wird noch dieses Jahr ein „Stage-Debut“ haben.

Die Live Session wurde mit diverser Hardware und der Software Ableton Live umgesetzt.

 

Die Zukunft ist ein recht schwammiger Begriff angesichts des Hier und Jetzt. Dennoch bekommen wir seit mehreren Jahren Veränderungen im Bereich Klima und Umwelt mit – dies erfahren wir selbst durch Beobachtungen oder Erzählungen/Berichte von Freunden, Bekannten oder Kollegen – auf der anderen Seite gibt es natürlich dieses Thema in der Öffentlichkeit und auf allen Mainstream Media Kanälen.

Wollen wir auf eine sichere Zukunft für unsere Nachkommen bauen, dann müssen wir im Hier und Jetzt handeln. Und das jeden Tag auf ein Neues. Denn wie wir schon ahnen, ist dieses Hier und Jetzt ein permanenter Zustand, dem man nicht entkommen kann. Es ist somit der einzige Zustand in einer Form der abstrakten Zeit und des abstrakten Raumes, den wir als einzig wahren Augenblick empfinden können. Alles andere spielt sich in unseren Köpfen ab: ob Vergangenheit oder Zukunft, es sind Konstrukte, die wir selbst erschaffen, die natürlich auch recht sensibel sind und durchaus hin und sich hin und wieder verfälscht oder in einer abgewandelten Form manifestieren.

Nun geht es also um das Thema sustainable Design/nachhaltiges Design:

Die Auswirkungen von Design und Designprodukten haben einen erheblichen Einfluss auf wesentliche Aspekte unserer Lebensweise und natürlich auch unserer Umwelt. So ist es beispielsweise entscheidend, in welchem Ausmaß das Produktdesign im Hinblick auf Nachhaltigkeit geprüft und optimiert wird. Prozesse wie Produktion, Nutzung, Recycling und Entsorgung spielen hierbei die Hauptrolle in Bezug auf eine umweltgerechte Gestaltung. Durch eine intelligente Produkt- und Designpolitik haben wir nun die Möglichkeit, das Hier und Jetzt permanent neu zu gestalten, um wie schon erwähnt, für eine bessere (Um-)Welt zu sorgen.

Auf Unternehmensseite erkennt man schon seit längerer Zeit ein wachsendes Engagement in Umwelt- und Sozialfragen. Die Corporate Social Responsibility ist hier der korrekte Begriff, mit dem man neue Weichen stellen kann. Wir möchten im Hinblick auf die sich verändernden Umweltbedingungen eingehen und unseren Kunden all die wesentlichen Einzelheiten und Aspekte in Bezug auf Nachhaltigkeit näher bringen, denn auch im Bereich Design sind viele Schritte in eine bessere Zukunft möglich. Dies fängt beispielsweise schon bei dem Webhosting an. Wir haben vor einiger Zeit die Charta für nachhaltiges Design unterzeichnet und sind somit auch verpflichtet, unseren Kunden neue Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man beispielsweises Ressourcen-schonende Pakete im Webbereich buchen kann oder auch im Print-Bereich auf umweltfreundliche Art und Weise Produkte entwickeln kann.

Gesundheit und Nachhaltigkeit sollten mehr und mehr in den Vordergrund geraten – Lifestyle of Health and Sustainability (LOHAS) ist in vergangener Zeit immer wichtiger geworden: hierbei ist es wichtig anzumerken, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit durchaus Hand in Hand gehen können. Denn auch die eigene Marke bzw. das eigene Produkt hat das Potenzial, Kunden zu überzeugen und ihnen den richtigen Weg zu weisen.

Wir sind uns sicher, dass man das Hier und Jetzt „effektiv“ gestalten kann – für uns und für unsere Kinder. Radar Five Media will mit Ihnen zusammen die richtigen Wege einschlagen, damit wir zusammen stolz auf unsere Produkte sein können.

Vor einigen Tagen haben wir auf unseren iPhones die Facebook App Paper installiert.

Mit einem einfachen Workaround konnten wir die App auf unseren Geräten zum Laufen bringen.

Hier möchten wir ein paar Details der App vorstellen:

Auffällig ist die beeindruckende Usabilty. Man findet sich sofort zurecht und kann das Social Network auf eine neue Art und Weise kennen lernen. Denn Kern der App ist eine Art Reader-Funktionalität.

Neuigkeiten vom eigenen Profil und Netzwerk stehen zwar an erster Stelle, man hat aber die Möglichkeit, diverse Themengebiete zu dem eigenen Feed hinzuzufügen. Das macht die App zu einer Art Mini-Nachrichtendienst.

Mit einfachem Wischen (horizontal und vertikal) kann man die App bedienen und zwischen den einzelnen Bereichen hin und her navigieren. Natürlich kann man interessante Beiträge sofort „liken“ oder auch auf dem eigenen Profil teilen. Für Inhaber von Seiten ist die App noch nicht relevant, da man zur Zeit nur auf dem eigenen Profil Postings veröffentlichen kann.

Wir können jedem mobilen Facebook-Nutzer diese App empfehlen, denn sie bring ein bisschen Abwechslung ins „Surfverhalten“ und erfrischt somit die gewohnte Umgebung des Social Networks.

facebook paper app screenshot 4

facebook paper app screenshot 5

paper app screenshot 1

paper app screenshot 2

paper app screenshot 3

 

Heute möchten wir Ihnen kurz erläutern, wie man einen eigenen Podcast ins Leben rufen kann.

Im Grunde genommen sind es wenige Schritte die man beachten muss, bevor man mit der Produktion beginnen kann.

Als erstes muss man sich einen Anbieter heraus picken, der den eigenen Anforderungen gerecht wird.

Hierbei gibt es viele Plattformen, auf denen man sich im Vorfeld Informationen besorgen kann.

Der Radar Five Media Tipp lautet: Podhost.

Bei Podhost kann man sich kostenlos registrieren und einen Podcast Account anlegen. Dabei wählt man u.a den Namen des eigenen Podcasts und macht Meta-spezifische Angaben.

Monatlich stellt der Anbieter dem registrierten User 30 MB zur Verfügung. Für den Anfang sollte dies auch ausreichend sein.

Sollte sich die Podcast-Produktion über die ersten Woche oder Monate deutlich erhöhen, bietet Podhost Mietmodelle.

Der Grundstein wäre somit gelegt. Im Anschluss kann man bereits produzierte Formate bereit stellen und hochladen. Im Anschluss daran sollte man, bevor man eine Folge veröffentlicht, noch die iTunes Meta-Daten vervollständigen.

Denn mit dem eigenen RSS-Feed des Podcasts kann man sich mit nur einem Klick ins iTunes-Podcast-Verzeichnis eintragen lassen. (Beim Klicken auf den Link wird das Programm selbst geöffnet).

Sie erhalten innerhalb weniger Tage eine Antwort von Apple, ob ihr Podcast aufgenommen wurde (und den Richtlinien entspricht).

Sie müssen sich, wenn Sie die „Podhost-Variante“ wählen, nicht um die technischen Details und Spezifikationen Ihrer Dateien kümmern, um bei iTunes gelistet zu werden.

Allerdings sollten Sie sich die Grundregeln und -prinzipien bei der Erstellung von Podcasts genauer anschauen bzw. durchlesen.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren (per Formular, Email oder Anruf)

Seit heute übernehmen wir die Pflegearbeiten des Magento Online-Shops The Bike Boutique.
Darüber hinaus nehmen wir Änderungen im Backend und Frontend vor, sobald dies von der Geschäftsleitung gewünscht wird.

Wir freuen uns, diesen neuen Kunden von Radar Five Media überzeugt zu haben
und sind gespannt auf neue und weitere Aufgaben.

the-bike-boutique-screenshot

Radar Five Media beginnt das Jahr 2014 mit einem neuen Design für Herrn Andreas Grießer, der mit seiner Firma Internet-Projekte umsetzt und koordiniert.

Die Aufgabe bestand darin, ein passendes Logo für Herrn Grießer zu entwicklen.

Die Grundidee war es, mit einem Kreis als zentrales Element zu arbeiten. Um diesen Kreis sollten „Satelliten“ kreisen, welche die verschiedenen Teilbereiche des Leistungsspektrums darstellen sollten.

Nach der kreativen Vorarbeit habe wir uns entschlossen, dem Logo eine persönliche Note zu geben. Hierbei spielt das Sternzeichen von Herrn Grießer eine maßgebende Rolle.

Da Herr Grießer vom Sternzeichen ein Wassermann ist, haben wir uns die Sternenkonstellation genauer angeschaut und alle Elemente des Logos an einem Detailauschnitt orientieren lassen.

Dadurch konnten wir eine sehr enge Verbindung zwischen den Elementen und deren Positionierung im Layout aufbauen.

Das Resultat sehen Sie hier:

andreas griesser logo_final

Wir produzieren seit 1998 Musik.
Über die Jahre hinweg kamen immer wieder neue Elemente hinzu, die wir genutzt haben, um unsere Stimmungen nach Aussen hin zu präsentieren.
Es ist nun, kurz vor dem neuen Jahr an der Zeit, Ihnen unser neues „Side-Project“ vorzustellen:

Das Projekt trägt den Namen Skitt Powdr. Der erste Demo-Song ist nun auf Soundcloud zu finden.
Hier bekommen Sie einen kleinen Vorgeschmack von dem, was alles im neuen Jahr auf der musikalischen Ebene passieren wird:

Schauen Sie hin und wieder auf das neue Soundcloud Profil, es werden bald weitere Produktionen folgen.

skitt powdr logo

2013 war ein gutes Jahr und wir möchten uns bei all unseren Kunden und Kollegen für die tolle Zusammenarbeit bedanken.
Wir hoffen, dass Sie die Weihnachtszeit genießen konnten und mit frischem Elan ins neue Jahr starten können.

Bei Radar Five Media geht es jetzt schon weiter, mit neuen Projekten, die im Januar live geschaltet werden.

Unter anderem arbeiten wir seit einiger Zeit an einer Website für einen Kollegen, der im Bereich Personalgewinnung tätig ist.
Das Projekt wird in der zweiten Januar-Woche online gehen.

Darüber hinaus beginnen wir bald die Arbeit an der kompletten Website für oecc concepts & consulting. Hierzu arbeiten wir mit einem von uns gewählten CMS.
Details hierzu folgen in den kommenden Tagen.

Auf der musikalischen Ebene gibt es ebenfalls Neuigkeiten: ein japanischer Musikproduzent hat Kontakt mit uns aufgenommen.
Er möchte mit uns im neuen Jahr diverse Projekte angehen und umsetzen.
Hierzu werden wir mit dem Musiker und Künstler über die Distanz an Sounds arbeiten, die wir speziell für die Bereiche Film und Games entwickeln werden.
Auch hierzu werden weitere Details im ersten Quartal des neuen Jahres folgen.

An dieser Stelle möchten wir auch darauf hinweisen, dass wir seit einiger Zeit an unserem eigenen Magento-Online-Shop arbeiten. Das Grundgerüst steht bereits, wir pflegen derzeit die ersten Artikel ein und schon recht bald werden wir den Link zum Shop bekannt geben.

Unsere Zusammenarbeit mit dem B2B Mode- und Textil-Großhändler Fatboyfashion geht auch im neuen Jahr in die nächste Runde. Wir betreuen für den Kunden bereits erfolgreich dessen Newsletter-Kampagnen und kümmern uns im Bereich Social Media um dessen Präsenz auf Facebook, Twitter und schreiben regelmäßig Blog-Beiträge. Copywriting wird bei Radar Five Media groß geschrieben und wir möchten im neuen Jahr verstärkt diese Leistung anbieten.

Genießen Sie den Übergang ins neue Jahr!

Ihr R5M Team.

Druck

Es war ein wahres Vergnügen, mit der Künstlerin Gabriella an einem Remix ihrer Cover Version von Nancy Sinatras Song „Bang Bang“ zu arbeiten.

gabriella_bang_bang_video

Die komplette EP gibt es bereits seit Freitag im iTunes Store.
Bitte auf das Cover klicken:

link zu iTunes

 

Hier sehen Sie das Video unseres Remixes:

Wir waren wieder einmal unterwegs – diesmal ausschließlich in Geretsried und haben ein paar Test-Photoserien gemacht, die anschließend im Office mit Adobe Lightroom und Photoshop bearbeitet wurde.

Sie sehen hier eine kleine Auswahl an Photos aus dieser heutigen Reihe.

Baukran 1 Gerüst Schrottplatz Geretsried Schrottplatz Geretsried Schrottplatz Geretsried Schrottplatz Geretsried Baustelle Geretsried Baustelle Geretsried Baustelle Geretsried Baustelle Geretsried Baustelle Geretsried Baukran 02 Baustelle Geretsried

Wir möchten Ihnen ein paar Schnappschüsse präsentieren. Dies ist sozusagen der erste kleine Einblick „hinter die Kulissen“ von Radar Five Media.

aufnahme_session

Dieses Foto ist entstanden, als wir einen neuen Song produziert haben. Behilflich war und ist das Programm Ableton Live.

brandschutz_logo_entwurf

Hier sehen Sie eine Skizze zu unserem Re-Design des Brandschutz Andrä Logos.

google_engage_newsletter

Gestern kam dieser Newsletter von Google Engage ins Haus geflattert. Neue Updates in Sachen Engage für Agenturen sind dort ebenso aufgeführt, wie auch Ausblicke auf die anstehende Weihnachtszeit im Hinblick auf Marketing und Kanäle, die man als Unternehmen nutzen sollte.

radar_five_media_liest_page

Sehr gern‘ bei uns gelesen wird das Magazin Page.

radar_five_media_logo_skizze

Unser Logo gab es schon im Jahr 2001 – hier die erste Skizze dazu.