anonymize IP und die DSGVO

Im Zuge unserer Arbeit mit Agenturen, haben wir bei R5M seit Beginn der Einführung der DSGVO oft Kunden gehabt, die Google Analytics nutzen.
Hierbei ist es wichtig, den Wert von “anonymize IP” auf ‘ture’ zu setzen – sprich: die IP-Adresse des Nutzers, der auf Ihre Webseite oder Ihren Webshop kommt, wird verschleiert bzw. anonymisiert.

Die Maskierung der IP-Adresse erfolgt recht simpel im Tracking-Code, den man von Google Analytics zur Verfügung gestellt bekommt:

In der Zeile: gtag(‘config’, ‘<GA_MEASUREMENT_ID>’) muss man lediglich folgenden Code einsetzen: { ‘anonymize_ip’: true }

Die korrekte Code-Zeile lautet dann also: gtag(‘config’, ‘<GA_MEASUREMENT_ID>’, { ‘anonymize_ip’: true })

Das war dann auch schon alles.

Sollten Sie Fragen dazu haben oder Hilfe bei der Einrichtung von Google Analytics haben, können Sie uns gerne kontaktieren.
Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Kontaktieren Sie uns